Dienstag, 19. Mai 2015

Tolle Knolle - Kartoffelpizza


Heute für die ganze Familie glutenfreier Genuss, unser Pizzaboden aus Kartoffeln hat auf der Aussenseite ein schönen Crunch und in der Mitte einen extra fluffigen  Kartoffelpüree.
Von wegen immer nur Pommes aus der Fritteuse oder die guten alten Salzkartoffeln.
Noch besser ist, das unsere Lieblingsknolle dich noch Stunden später zufrieden satt halten wird. 


Kartoffelpizza

Personen: 6
Bereit in 1 Stunde

Zutaten:
500 g Backen Kartoffeln, Haut an, in Würfel schneiden
4 EL Olivenöl
1 großes Ei, geschlagen
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
100 g älteren britischen Cheddar, gerieben
4 EL Tomatenmark
300 g Mozzarella, entwässert und in Scheiben geschnitten
8 Babyeiertomaten
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Muskat
Basilikumblätter zum Garnieren


  • Den Backofen auf 200°C / 180°C Umluft / Gas 6. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Kartoffeln mit schale in einem Topf mit leicht gesalzenem kaltem Wasser zum Kochen bringen. Kochen lassen bis sie weich sind, dann abtropfen lassen und 10 Minuten stehengelassen, um abzukühlen.
  • Öl, Ei, Knoblauch und 50 g des Cheddar zu den Kartoffel geben, mit schwarzem Pfeffer und Muskat würzen und alles zusammen mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken.
  • Den Kartoffelstampf auf das Backblech verteilen,etwa in ein 19cm x 23cm Rechteck, dann leicht andrücken und glatt streichen. Für 15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
  • Aus dem Ofen nehmen. Das Tomatenmark auf den Kartoffelboden verteilen, mit Mozzarella und den Rest der Cheddar belegen. Babytomaten halbieren und auf der Pizza verteilen, mit Salz und pfeffer würzen und mit
  • etwas Olivenöl betreufeln. Für weitere 10-15 Minuten backen. Mit Basilikum garnieren. 

Kommentare:

  1. Dieses Rezept will ich gerne ausprobieren :) aber stampfst du die Kartoffeln wirklich mit Schale?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Manuela, das freut mich das ich Dir mit diesem tollen Rezept Appetit machen konnte.
      Wenn Du Drillings-Kartoffeln verwendest kannst Du Dir die Arbeit mit dem schälen sparen, aber natürlich geht das Rezept genauso gut mit geschälten Kartoffeln.

      Happy Cooking! Bea♥

      Löschen