Montag, 22. Juni 2015

"Brotzeit" - Radieschensalat mit Kresse auf Puffreis (glutenfrei)

Genau das richtige bei diesem schönen Wetter, ein wunderbar leichter Salat auf  gesalzenem Puffreis.
Das Rezept stammt von den Küchengötter. Anders wie bei den Küchengötter habe ich kein Brot verwendet, sondern glutenfrein Puffreis, was das ganze noch leichter macht. Wenn man den Käse weglässt, hat man ein vegetarisches Gericht. Den Salat kann man auch als Grillbeilage servieren - Superlecker! 
Ein üppig bewachsener Kressetopf auf der Fensterbank oder im Garten, macht das Glück noch perfekter :) 

Radieschensalat mit Kresse auf Puffreis

Zubereitungszeit 20 min

Zutaten für 4 Personen
200 g Radieschen
200 g Salatgurke
100 g Staudensellerie
1/2 säuerlicher Apfel (z. B. Boskop)
100 g alter Gouda (am Stück)
1 ELleichte Salatmayonnaise
1 EL fetarmer Joghurt
1 spritzer Zitronensaft
Salz
Pfeffer
1 Beet Kresse
4 Scheiben Puffreis (glutenfrei) 


  • Radieschen waschen, putzen und in Stifte schneiden. Die Gurke schälen, längs halbieren, entkernen und fein würfeln. Den Staudensellerie waschen, putzen und fein würfeln. Den Apfel waschen, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch fein würfeln. Den Käse entrinden und fein würfeln.
  • Für das Dressing Mayonnaise, Joghurt und Zitronensaft verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die vorbereiteten Zutaten mit dem Dressing und etwas kresse mischen. Den Salat mindestens 15 Min. durchziehen lassen.
  • Aus dem Puffreis mit Dessertringen (à ca. 10 cm Ø) Kreise ausstechen und mit den Ringen auf vier Teller verteilen. Den Salat auf die Ringe verteilen und die Ringe entfernen. Oder mit einem Messer Kreise oder Rechtecke aus den Broten ausschneiden und den Salat darauf verteilen. Kresse vom Beet schneiden und den Salat damit bestreuen.

  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen