Sonntag, 26. Juli 2015

Fruchtiges Tomaten-Risotto mit Oliven und Basilikum


Ein gutes Risotto weckt die Lebensfreude und hilft gegen Kummer jeder Art, so die mailändische Legende. 
Ob süßliches Risotto mit Himbeeren und Ziegenkäse, erfrischendes Zitronen-Minz-Risotto oder aber ausgefallenes Risottokreationen wie Zuckererbsen-Risotto mit Wasabi-Butter der Reisklassiker kann wohl jeden Geschmacksnerv bedienen.Bei uns gab es heute ein Italienische Variante, es war einfach unglaublich
lecker. Die Tomaten im Risotto werden so lang eingekocht, dass sie einen sehr intensiven, fruchtigen Geschmack bekommen.

Tomaten-Risotto mit Oliven und Basilikum

Fertig in 45 min
Zutaten für 4 Portionen
80 g Schalotten
3 kleine Knoblauchzehen (am besten von jungem Knoblauch)
1 Dose geschälte Tomaten (z.B. San Marzano, 400 g)
300 ml Tomatensaft
500 ml Geflügelfond
4 El Olivenöl
50 g Schwarze Oliven; entsteint
200 g Risotto-Reis (Arborio, Carnaroli oder Vialone Nano)
100 ml trockener Weißwein
Salz
Pfeffer
Zucker
125 g Mozzarella
5 Stiele Basilikum
20 g kalte Butter
20 g ital. Hartkäse (z.B. Grana Padano oder Parmesan); fein gerieben


  • Schalotten fein würfeln. Knoblauch pellen und leicht andrücken. Tomaten in einem Sieb abtropfen lassen, Saft auffangen. Tomaten klein schneiden, eventuelle Hautreste und Stielansätze entfernen.
  • Tomatensaft aus der Flasche zusammen mit dem Fond in einem Topf aufkochen. Öl in einer Sauteuse oder einem Topf erhitzen. Schalotten, Knoblauch und Oliven darin bei mittlerer Hitze 2–3 Minuten glasig dünsten. Reis zugeben und 1 Minute andünsten. Mit Wein ablöschen und stark einkochen lassen. Abgetropfte Tomaten mit dem Saft unterrühren und kurz mitdünsten.
  • Mit so viel heißem Tomaten-Fond aufgießen, dass der Reis knapp bedeckt ist. Unter Schwenken oder Rühren offen 16–18 Minuten garen. Dabei nach und nach den restlichen heißen Fond zugeben. Man braucht etwas mehr Flüssigkeit, weil der Tomatensaft schneller eindickt. Dann den Risotto leicht mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen.
  • Mozzarella in kleine Stücke schneiden. Basilikumblätter abzupfen und fein schneiden. Risotto beiseite stellen. Butter und jeweils 2/3 Käse und Basilikum unterrühren und 2 Minuten ziehen lassen. Mit Mozzarella, restlichem Käse und Basilikum bestreut servieren.
Quelle: essen&trinken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen