Dienstag, 7. Juli 2015

Sommerliche Couscous Mousse mit Kirschgrütze (glutenfrei)


Desserts mit Gries sind für mich seit der Glutenunverträglichkeit Tabu geworden, dass hat mich schon etwas getroffen, aber dafür habe ich ein tollen "Ersatz" gefunden - Couscous kommt dem ganzen sehr nahe und schmeckt wirklich fast genauso, vielleicht etwas grobkörniger als Gries, ansonsten kann ich nur sagen sehr lecker und einfach zum zubereiten.Die Grütze kann beliebig abgeändert werden. 

Couscous Mousse mit Kirschgrütze

Zutaten für 2 Portionen


Zutaten
100 ml Kirschsaft
30 g Zucker
20 g Speisestärke oder Tapiokastärke
100 g Kirschen
1 Blatt weiße Gelatine
50 ml Milch
50 g Couscous (glutenfrei)
60 g Quark (Magerstufe)
75 ml Sahne
1/2 TL Vanillezucker
einige Minz- oder Zitronenmelisseblättchen


  • Kirschsaft und 20 g Zucker aufkochen, Speisestärke oder Tapiokastärke einrühren und bei geringer Hitze ca 1 Minute köcheln lassen, dabei immer umrühren. Heiße Kirschsaft-Mischung mit den Himbeeren vermischen und abkühlen lassen.
  • Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. Milch aufkochen, über den Couscous geben, ca.5-7Min. quellen und abkühlen lassen. Quark und restlichen Zucker unter die Couscousmischung rühren. Gelatine auflösen, ebenfalls untergeben und kalt stellen. Sahne und Vanillezucker steif schlagen und, sobald die Mousse zu gelieren beginnt, die Sahne unterziehen und die Mousse ca. 2 Std. kalt stellen.
  • Kirschgrütze auf Platten oder Teller anrichten, Couscousmousse in Nocken daraufsetzen und mit Minz- oder Zitronenmelisseblättchen garniert servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen