Mittwoch, 8. Juli 2015

Volle Bäuche - Süßkartoffel-Gratin


Ich schreibe diesen Post mit einem vollen Bauch, die beste Art Bauch wenn ihr mich fragt *lol*. Die Tatsache ist, das die Kids ihre Sommerferien genießen und dazu gehört auch langes ausschlafen, das bedeutet dass es kein Frühstück gibt. Apropos volle Bäuche, dieser Kartoffelgratin  aus Süßkartoffeln 
mit einen Hauch von Kokos ist bis zur Perfektion gebacken – das ist das Frühstück, Brunch, Mittagessen, Snack der Champions ever. 
Ich Liebe einfache rustikale Gerichte wo alles nur zusammen geworfen wird. 
Das Gratin kommt für eine Stunde in den Ofen und schmeckt perfekt neben Eiern 
und Fleisch. Ich persönlich bevorzuge dazu Schweinebauch. 

Süßkartoffel-Gratin

Portion: 4
Vorbereitung: 30 Min
Backzeit: 1 Stunde

Zutaten
3 große Süßkartoffeln, geschält und in Scheiben geschnitten
2 Zwiebeln, geschält, fein geschnitten
2 EL Kokosöl
2 Knoblauchzehen, geschält, zerkleinert
eine große Handvoll frischer Koriander, fein gehackt
2 TL Kokospalmzucker
200 ml Kokosmilch
60 g Polenta
Meersalz weißer Pfeffer
schwarzer Pfeffer
Chiliflocken


  • Den Backofen auf 190 ° C / Gas 5.vorheizen. 
  • In einer beschichteten Pfanne die Zwiebeln anbraten, bis sie weich und durchscheinend aussehen, dann mit Salz, weißem Pfeffer und Chiliflocken würzen. 
  • Den Knoblauch, Palmzucker und gehackten Koriander zu den Zwiebeln geben und weiterhin eine leicht dünsten, dann beiseite.
  • Die Zwiebel-Masse in eine 23 cm Auflaufform geben, darauf in Ziegelschicht die Kartoffelscheiben legen. 
  • Zwischen den Kartoffelschichten immer wieder mit Salz und schwarzen Pfeffer würzen. 
  • Die Kokosmilch über die Kartoffeln gießen.
  • In einer kleinen Schüssel die Polenta mit Meersalz und weißer Pfeffer mischen, dann über die Süßkartoffeln streuen.
  • Für etwa 60 Minuten backen.Wenn die Kartoffeln weich sind und der Belag goldbraun und knusprig ist, aus dem Ofen nehmen und für 2-3 Minuten stehen lassen.


Kommentare:

  1. Mmmhhh, das sieht aber lecker aus! Gemein, jetzt hab ich Hunger ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Liebe Pia, es war auch sehr lecker!
      Danke fürs reinschauen, Gruss Bea

      Löschen