Freitag, 7. August 2015

Für die süßen Momente - Pflaumen Mandel Tarte (glutenfrei)


Eine samtige Mandelcreme erwärmt mit einem Hauch von Vanille. Sie kann  mit jedem Obst der Saison kombiniert werden wie z.B. Kirschen, Birnen, Pfirsiche oder wie hier mit Pflaumen. Warm oder kalt serviert mit einem Klecks Creme fraiche oder Schlagsahne…..köstlich!

Pflaumen Mandel Tarte


Zutaten für 6 Personen
Zubereitung 1 Stunde 20 Minuten plus Kühlen

Für den Mürbeteig:
200 g glutenfreies Mehl, plus extra zum bestäuben
eine Prise Salz
100 g  kalte Butter
20g Zucker
1 Freilandhaltung Eier, geschlagen

Füllung:
100g Butter, weich
125 g Zucker, plus 1 EL extra
2 Eier, geschlagen
1 TL Vanille-Extrakt
175 g gemahlene Mandeln
6-8 feste Pflaumen , halbiert, entkernt und in Achtel schneiden
Puderzucker zum Bestäuben


  • Für den Teig, Mehl, Zucker und Salz in eine Schüssel geben. Reibe die Butter mit den Fingern in das Mehlgemisch, bis die Mischung ähnelt wie Paniermehl. Dann das Wasser und Ei zufügen und mit den Händen nur solange kneten, bis die Mischung gerade zusammen kommt. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. 
  • Die Arbeitsfläche leicht mit Mehl bestäuben. Den Teig ausrollen, ein wenig breiter als  eine 23 cm geriffelt Tarteform. Die eingefettete Form mit dem Teig auskleiden auch die Ecken und geriffelten Seiten. Überstehenden Teig mit einem scharfen Messer abschneiden. Für 30 Minuten kühl stellen.
  • In der Zwischenzeit wird die Frangipane-Füllung gemacht. Dazu die Butter und den Zucker cremig schlagen. Die Eier und Vanille zufügen aber jedes Ei nacheinander zufügen und gut verrühren. Danach Mandeln unterrühren.
  • Backofen auf 180°C/160°C Heißluft. Mit einem Löffel die Frangipane-Füllung in die Tarteform füllen und glatt streichen. Die Pflaumescheiben auf die Füllung verteilen, so das die Scheiben leicht übereinander lappen, leicht in die Füllung drücken. 1 EL Zucker darüber streuen. 
  • Die Tarte im vorgeheizten Backofen für 45-55 Minuten golden backen oder solange bis die Frucht weich ist. Mit einem Hauch Puderzucker betäuben und dann nur noch genießen!! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen