Samstag, 15. August 2015

Heimatliebe - Kerschemischel oder Kirschenmischel mit Hausgemachte Vanille-Sauce (glutenfrei)


Heute möchte ich euch auf eine Reise in meine ehemaligen Heimat nach Südhessen mitnehmen. Passend
dazu gibt es eines meiner Lieblingsrezepte: Kerschemischel - Kirschenmichel besteht im Wesentlichen aus altbackenen Brötchen oder Brot, die gemeinsam mit Butter, Milch, Ei und Zucker zu einer Teigmischung verarbeitet werden. Der Teig wird unter die Süßkirschen oder auch Sauerkirschen untergehoben und als Auflauf im Ofen gebacken. Meine Version ist natürlich gutenfrei und wird mit gemahlenen Mandeln gemacht, gibt dem ganzen geschmacklich keinen Abbruch!!
Somit habe ich mir mit einem Stück Kerschemischel  die Heimat auf den Teller geholt, ohne viel Schnickschnack aber mit ganz viel Heimatliebe.  
  
Kerschemischel oder Kirschenmischel 







Zutaten für vier bis sechs Personen:
1 kg frische Kirschen (helle oder dunkle Herzkirschen, auch Sauerkirschen oder
Schattenmorellen; man kann auch eingemachte Kirschen verwenden)
2 cl Kirschwasser (nach Geschmack)
125 g Butter
4 Eigelbe
120 g Zucker
1 EL Vanillezucker
je 1 Msp gemahlener Zimt und Muskatblüte
150 g gemahlene Mandeln
4 Eiweiße
1 Prise Salz
Butter und Semmelbrösel für die Form






  • Die Kirschen entsteinen, in einer Schüssel mit dem Kirschwasser beträufeln und marinieren.
  • Die zimmerwarme Butter mit dem Rührbesen der Küchenmaschine oder des Handrührers dick und schaumig schlagen. Nach und nach die Eigelbe und den Zucker zufügen und einarbeiten. Den Vanillezucker, die Gewürze und am Ende die Mandeln hinzugeben.
  • Die Eiweiße mit der Salzprise dick und cremig schlagen, behutsam unter die Mandelmasse ziehen. Schließlich auch die Kirschen mitsamt ihrem Saft unterheben. In eine flache, ausgebutterte, und mit Semmelbröseln ausgestreute Auflaufform füllen.
  • Bei 160 Grad Celsius Heißluft (180 Grad Celsius Ober- und Unterhitze) etwa 45 Minuten lang backen, bis das Gratin goldbraun und aufgegangen ist.






Hausgemachte Vanille-Sauce


Zutaten für die Vanille-Sauce:
200 ml Milch
200 ml Sahne
Vanillemark aus 2 Vanilleschoten
Prise Salz
Zucker nach Geschmack
1 Teelöffel Speisestärke
4 Eigelbe

  • Die Sahne zusammen mit der Milch, Vanillemark samt Vanilleschoten, etwas Zucker und einer Prise Salz aufkochen und zur Seite stellen. Nach 5 Minuten die Vanilleschoten entnehmen.
  • Die Eigelbe mit Zucker schaumig dick aufschlagen. Dann die Speisestärke gründlich unterrühren. Jetzt die noch warme Sahne-Milch-Mischung unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen hinzufügen.
  • Die Masse in einen geeigneten Topf füllen und vorsichtig bei kleiner Hitze, unter ständigem Rühren anziehen lassen. Vorsichtig, die Sauce darf nicht mehr kochen. Bis zur weiteren Verwendung warm stellen.
Das Rezept für der Vanille-Sauce kommt von Stuttgartcooking, vielen Dank dafür! 

Kommentare:

  1. Wie wunderbar das aussieht! Südhessisches Mädele: Dein Kerschemischel würde auch einer Zentralhelvetierin richtig gut schmecken, und wenns noch so liebevoll angerichtet ist, noch mehr!
    Schönen Sonntagabend, liebe Bea!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wollte ich doch noch dranhängen: Deine Heimat ist sehr schön, die alten Bauten laden ein zum Verweilen und Geniessen.
    Na? Vielleicht ♫Driving Home for Christmas♫ ?? :-)

    AntwortenLöschen
  3. Na ich hoffe doch das es dazu kommt ;))
    Vielen Dank für deine lieben Kommentare meine treue Seele!
    Ich drück dich ganz lieb.....Gruss Bea

    AntwortenLöschen
  4. Ich drück`zurück und drück`Dir den Daumen! ♥

    AntwortenLöschen