Sonntag, 4. Oktober 2015

Ein herzhafter gesunder irischer Lammeintopf - Irish Stew


Der Oktober startete Mild hier in Irland, auch hatte er etwas Besonderes zu bieten. Vier Tage hintereinander in den Morgenstunden Nebeltage, der sich recht schnell löste, so dass die Sonne den ganzen schönen Herbstag scheinen konnte. Dabei wurden fast 15°C erreicht.



Nach einem Sparziergang am River von Portadown war es mir nach einem deftigen Eintopf aus Irland.
Das Rezept ist schlicht und nicht so unfassbar kreativ. Ich habe in diesem Rezept, geschmortes Lamm mit Karotten, Zwiebeln und noch andere Zutaten verwendet. Irish Stew, wird traditionell mit Lamm- oder Hammelfleisch, zusammen mit Zwiebeln, Petersilie und Gemüse gemacht. Es ist ein Grundnahrungsmittel seit der Ankunft der Kelten auf der Insel.

Es gibt bestimmte kulinarische irische Wahrheiten wie zum Beispiel, dass eine Tasse Tee fast alles heilen kann, das dich plagt. Ein anderer ist, dass es nichts besseres gibt als ein herzhaftes hausgemachtes Abendessen.
In diesem Sinne wünsche ich gutes gelingen und Bain sult as do béile!
Eure Bea

Irischer Lammeintopf - Irish Stew


Zutaten für 4 Personen

Zutaten
700 g Lammschulter, in ca.3cm Stücke geschnitten
4 Knoblauchzehen, gehackt
1 Zweig frischer Rosmarin
3 EL Rapsöl
1 große Zwiebel, gewürfelt
2 rote Paprika, in grobe Würfel geschnitten 
3 Karotten, in grobe Scheiben geschnitten
2 Tomaten, gewürfelt
1 Lorbeerblatt
200 ml Rotwein
500 ml Hühnerbrühe
frisch gemahlenem Pfeffer
Frische Petersilie 

  • Olivenöl in einem Topf mit dickem Boden erhitzen, das Fleisch portionsweise zugeben, kurz anrösten und wieder herausnehmen, beiseite stellen. Dann die Zwiebeln, Knoblauch, Karotten und Paprika in den Topf geben, 4 Minuten lang unter Rühren dünsten. Das Fleisch wieder dazu geben, sowie den Rosmarin und Lorbeer. Mit Rotwein ablöschen und mit Brühe aufgießen bis das Fleisch gerade bedeckt ist, ungefähr 500 ml. Aufkochen, Hitze reduzieren und den Topf zudecken. 1 ½ Stunden lang sanft köcheln lassen. 
  • Tomaten häuten: in einer Schüssel mit kochendem Wasser überbrühen, kurz stehen lassen, kalt abschrecken und die Haut abziehen. Kerne entfernen, das Fruchtfleisch würfeln. Tomaten zum Fleisch geben, eventuell noch Brühe dazugießen. Die Kochflüssigkeit mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt weitere 15 Minuten lang köcheln lassen. 
  • Mit Petersilie bestreuen und mit  Reis oder knusprigem Brot servieren.

Tipp: Las das Fleisch von deinem Metzger schneiden, das spart Dir Zeit. 
Du kannst auch Rindfleisch für dieses Rezept verwenden.

Kommentare:

  1. Nebst dem feinen Eintopf, der in diesen Tagen wohl Herz und Seele wärmt (ich lllliebe das!!) fällt mir eines auf...
    Was hast Du den für ein gutes *Fotoauge*?? Deine Bilder erzählen mir Geschichten, Du verstehst es, Augenblicke einzufangen, die (wie der feine Eintopf) das Herz erwärmen! Ich freue mich immer, wenn ich von Dir Fotos betrachten darf!
    Diese Bilderserie oben ist wirklich nett eingefangen ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Petra, bei den Bilder oben kannst Du die Magie in Deinen Händen halten, kannst Du auch sehen wie die Feen durch den nebeligen Wald umher fliegen?
      Herzlichen Grüsse, Deine Bea

      Löschen
    2. Aber ja! Eine hat während ihrem übermütigen Flug sogar ein Büschelchen Seidenhaare bei den roten Beeren verloren :-)

      Löschen
    3. Aber ja! Eine hat während ihrem übermütigen Flug sogar ein Büschelchen Seidenhaare bei den roten Beeren verloren :-)

      Löschen