Sonntag, 18. Oktober 2015

Herbstliches Sonntagsessen - Honig-Senf Hähnchen mit weißen Bohnen-Püree, Pilze und Grünkohl


Wir essen uns fit! Wir kochen uns happy!
Heute gibt’s einen Grünkohl mit Bohnen-Püree und Champignons. Da freuen sich die Geschmacksnerven, der Körper und der Gemüsehändler nebenan gleichermaßen. 

Honig-Senf Hähnchen mit weißen Bohnen-Püree, Pilze und Grünkohl

Vorbereitungszeit: 25 Min
Kochzeit: 35 Min
Mahlzeiten: 4

Für das Huhn
4 Hähnchenbrust
3 EL Olivenöl
1 1/2 EL Honig
1 1/2 TL Senf

Für das Püree
1 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen, geschält und zerkleinert
400 g Dose weiße Bohnen in Wasser
100 ml Wasser

Für das Gemüse
2 EL Olivenöl
400 g Champignons, in Scheiben geschnitten
200 g Grünkohl
1 kleine Zwiebel
Salz und Pfeffer
Muskat
1 EL Butter

  • Den Backofen auf 200°C / Gas 6. vorheizen.
  • In einer Auflaufform 3 EL Olivenöl, Honig und Senf geben und verrühren. Das Huhn darin schwenken, so das die Glasur sich um das Huhn sich ummantelt. Im Ofen für etwa 30 Minuten braten.
  • Für das Püree, das Olivenöl in eine Pfanne gießen, den Knoblauch darin auf kleiner Flamme für ein oder zwei Minuten garen. Die Bohnen abgießen, unter fließendem kaltem Wasser abspülen. Die Bohnen in den Topf zusammen mit leicht gesalzenem Wasser für etwa 5 Minuten kochen, bis die Bohnen sehr weich sind. Vom Herd nehmen, das Wasser abgießen, den Knoblauch und das Olivenöl zusammen mit den gekochten Bohnen mit einem Stampfer zu einem glatten Brei stampfen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Für den Grünkohl; den Grünkohl nach dem Zupfen und reinigen in einem Topf mit ca 200ml Wasser 10 Minuten kochen, danach abgiessen. Eine Zwiebel in kleine Würfel schneiden, in einer Pfanne mit etwas Butter glasig braten, den Grünkohl hinzufügen, weitere 10 Minuten fertig dünsten. Mit Muskat, Salz und Butter abschmecken.
  • Für die Pilze, eine große Pfanne mit Olivenöl erhitzen, Pilze hinzufügen und goldbraun braten, bis sie fast gar sind. Mit Salz und Pfeffer würzen. 

1 Kommentar:

  1. Gerade gestern hab ich falsches Schweinefilet im Ofen niedergegart, und das auch mit einer Honigmarinade. Ui, das war guuut! :-)
    Naja, aber auch das feine Bohnenmus und den Kohl mit den Pilzen würde ich selbstverständlich dazu geniessen!!! Sehr schön!-
    Schönen Abend, liebe Bea! Und Griessli us de Schwiiz ♥

    AntwortenLöschen