Samstag, 30. Januar 2016

Gebackener Lauch in Bechamelsauce mit frisch geriebenen Dubliner Käse (glutenfrei)


Der Dubliner irische Käse ist ein gereifter Cheddar mit einem unverwechselbaren nussigen Geschmack, zusammen mit der irischen Butter vereint sich das Gericht zu einem natürlichen süßen cremigen Gaumenschmaus. Dabei kann man diese Spezialität als gut sättigendes vegetarisches Gericht zubereiten, oder als Beilage zu einem Fleisch-oder Fischgericht servieren. Nach Wunsch kann man zusammen mit dem Lauch noch gekochte Kartoffeln unterschichtten und noch ein paar kleine Stücke gekochte magere Schinkenstreifen in die Béchamelsoße einrühren.
Dieses Rezept ist bei meiner Familie sehr beliebt und gehört zu den alten klassischen Rezepten. In meiner Erinnerung zurück geholt, wurde es von dem Blog Little cooking tips....Thanks a lot for this!

Gebackener Lauch in Bechamelsauce mit frisch geriebenen Dubliner Käse 

Zutaten für 4 Personen
1 kg Lauch (4-5 Stuck)  
55-65 g Dill, fein gehackt
125 ml Olivenöl extra vergine
3 Eier, geschlagen
300 g Dubliner-Käse, gerieben
250 ml Weißwein
Salz und Pfeffer


Für die Béchamelsauce
75 g plus 1 Esslöffel oder 8 Esslöffel insgesamt glutenfreie Allzweckmehl
100 g Kerrygold Butter
750 ml Milch, Raumtemperatur
1/4 Teelöffel Muskatnuss
2 TL Senf
55-80 Dubliner-Käse, gerieben (für die Kruste)


  • Die äußeren Blätter und das Wurzelende vom Lauch entfernen, dann die Stangen in 1 cm dicke Ringe schneiden, in einer großen Schüssel mit Wasser gründlich waschen, abtropfen lassen. Der Schmutz wird auf dem Boden der Schale sitzen. 
  • Das Olivenöl in einer großen Topf erhitzen, den Lauch dazu fügen und bei mittlere bis hohe Hitze für 10 Minuten, den Lauch weich garen. Wein dazu fügen, für 3-4 Minuten kochen lassen, bis der Wein verdampft ist,dann in eine Auflaufform übertragen. Den Dill untermengen, beiseite für 4-5 Minuten abkühlen.
  • Eier mit Salz und Pfeffer verquillen und über das Lauchgemüse gießen, danach den Käse darüber streuen. 
  • Backofen auf 180 Grad vorheizen. 
  • Für die Béchamelsauce, die Butter in einem Topf erhitzen und das Mehl dazugeben und etwas anschwitzen. Die Milch  mit einem Schneebesen einrühren, einmal aufkochen, dann bei zurück gedrehter Hitze noch ca.5-10 Minuten langsam weiter köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren damit sich nichts am Boden ansetzt. Die Soße mit Salz, Muskatnuss und Senf abschmecken und in die Auflaufform gießen. 
  • Auf der Oberseite mit dem restlichen Käse bestreuen und im vorgeheizten Ofen für 30-35 Minuten backen. 

Kommentare:

  1. Das sind ja tolle Rezepte, die ich gern einmal ausprobieren werde. Besonders auch, weil in Familie und Bekanntschaft einige an Zölikadie leiden, bin ich fdiesen tollen Blog dankbar. Die Fotos machen wirklich Appetit und die Rezepte sind nicht zu kompliziert und einfach genug zum schnellen Nachkochen oder -backen. Danke, Beate!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Barbara! Freut mich sehr, dass Dir mein kleiner Blog gefällt. Und wenn Du bei dem ein oder anderen Gericht, das ich vielleicht noch Kochen werde, Tipps und Tricks für mich hast, dann immer her damit. Ich bin ja noch in der Lernphase und nehme das gerne an.
      Bis bald ;), Bea

      Löschen