Mittwoch, 20. Januar 2016

Kürbis-Karotten-Suppe mit Garnelenspiess


Auch hier in Nordirland sind die Temperaturen auf 3 Grad gesunken, da kommt eine heiße Suppe genau richtig, um wieder Energie zu bekommen. Eine Wunderbar leicht würzige Suppe, die durch die Kombination von Kürbis und Möhren angenehm süßlich und cremig schmeckt.

Kürbis-Karotten-Suppe mit Garnelenspiess


Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten (ohne Kochzeit)
Portionen: 4

Zutaten
300 g Butternusskürbis
300 g Karotten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
5 EL Olivenöl extra
500 ml Gemüsebrühe
100 ml 100% Orangensaft
1 TL getr. Thymain
Salz, Pfeffer
250 g Garnelen 


  • Kürbis, Karotten Zwiebel und Knoblauch schälen und in Stücke schneiden. 3 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch andünsten und anschließend Thymian, Kürbis und Karotten hinzufügen. Mit Gemüsebrühe aufgießen und 15 Minuten köcheln lassen.
  • Topf vom Herd nehmen und die Suppe mit einem Mixstab pürieren, Orangensaft dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren nochmals kurz erhitzen.
  • Die aufgetauten Garnelen trockentupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und in 2 EL Öl in der Pfanne braten. Anschließend auf kleine Holzspieße fädeln.





Kommentare:

  1. Juch-huu! Kürbis.. love it!! :-) Gerade vor ein paar Tagen haben wir auch eine solch cremigfeine Suppe genossen. Ich mag diesen vollen süsslichen Geschmack sehr. Wärmt wunderbar und macht rundherum zufrieden, gell?
    Und die Crevetten passen einfach perfekt dazu! Einen schönen Tag Dir, liebe Bea, geniess das herrliche Weiss draussen! Liebe Grüsse, hier hat es auch zünftig Schnee gegeben! Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe♥, freut mich wenn ich Deine Geschmacksnerven getroffen habe :)
      Väterchen Frost war nur ganz kurz als Gast bei uns, gestern waren die Temperaturen schon sehr Frühlingshaft mit 12 Grad.

      Ich hoffe Euch geht es den Umständen her gut!!
      Tausend Knuddelige Grüsse, Deine Bea

      Löschen