Freitag, 1. Januar 2016

Schweinefilet mit einer würzigen Knoblauch/Senfkruste auf einer cremige Käsepolenta und einer erfrischenden Cranberry Sauce (glutenfrei)

So, hier ist es - 2016 und meine Wünsche für Euch alle ist das,dass kommenden Jahr gefüllt ist mit Freude, Segen und ... aus wirklich gutem Essen besteht.
Dieses neue Jahr ist voller Hoffnung für mich. Mein Kalender ist damit beschäftigt, meine Ideen fließen zu lassen, meine Leidenschaft ist ungebrochen, mein Herz ist voll und ich fühle mich sehr inspiriert.

Also, glückliches Neues Jahr! 

Ich möchte keine Zeit verlieren und starte gleich mit einem Rezept aus einem Hauptgang bei dem die Vorgabe das Schweinefilet war. Unser Gang bestand aus einem Schweinefilet das zuerst scharf angegrillt wurde und dann mit einer Schicht aus gewürztem Knoblauch/Senfkruste Mariniert wurde, danach bei indirekter Hitze bis zu einer Kerntemperatur von 65°C gar gezogen. Dazu gab es eine cremige Käsepolenta. Die Sauce bestand aus Cranberries (engl. Kranichbeere), sie schmecken säuerlich herb und erfrischend. Die optimale Ergänzung zu einem würzigen Schweinefilet. 
Es war ein kleines Festessen. 

Schweinefilet mit einer würzigen Knoblauch/Senfkruste auf einer cremige Käsepolenta und einer erfrischenden Cranberry Sauce (glutenfrei)
Zubereitung für 4 Personen

ZUTATEN FÜR DIE CRANBERRY SAUCE
2 Clementinen
200g Cranberries
100g Zucker
6 EL Portwein


ZUTATEN FÜR DAS SCHWEINEFILET
250 ml roter Portwein 
60 ml Balsamico 
12 kleine Schalotten 
50 g Butter 
250 ml Kalbsfond 
100 ml trockener Weißwein 
650 g Schweinefilet (Mittelstück) 
3 EL Olivenöl 
2 Rosmarinzweige 
2 Thymianzweige 
Salz, schwarzer Pfeffer

ZUTATEN FÜR DIR SENFKRUSTE
Salz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
30 ml / 2 EL Dijon-Senf oder ähnliche
10 ml / 2 TL Knoblauchpüree
15 ml / 1 EL Rapsöl oder Olivenöl

ZUTATEN FÜR DIE POLENTA
400 ml Geflügelfond 
1 Thymianzweig 
1 Rosmarinzweig 
1 Lorbeerblatt 
1 Knoblauchzehe, angedrückt 
80 g Polentagrieß 
60 g Parmesan, frisch gerieben 
30 g Butter 
2,5 EL geschlagene Sahne 
 Salz, Pfeffer


  • Für die Cranberry Sauce; den Saft einer Clementine zusammen mit dem Beeren, Zucker und Portwein in einem Topf geben und für 5 Minuten kochen, bis die Beeren platzen. Danach den Saft von der anderen Clementine dazu gießen und für weiter 2 Minuten köcheln. Abkühlen lassen und im Kühlschrank über Nacht kalt stellen. 
  • Den Ofen auf 150° C vorheizen.
  • In einer kleinen Schüssel den Senf, Knoblauch-Püree und Öl vermischen.
  • Das Schweinefilet von Haut und Sehnen befreien und in dem Olivenöl von allen Seiten anbraten. Rosmarin- und Thymianzweige kurz mitbraten. Das Filet mit Salz und Pfeffer würzen. Das Schweinefilet auf einem Schneidebrett legen und die Senfmischung verbreiten, das Fleisch mit dem Bratfett und den Kräuterzweigen auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech legen und im Ofen auf der 2. Schiene von unten ca. 15 Minuten garen. 
  • Inzwischen für die Polenta Geflügelfond, Thymian, Rosmarin, Lorbeerblatt und Knoblauchzehe ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Kräuter und den Knoblauch dann wieder herausnehmen. Den Polentagrieß in die kochende Brühe geben und unter häufigem Rühren ca. 10 Minuten quellen lassen. Parmesan und Butter unterrühren, die geschlagene Sahne unterheben und die Polenta zugedeckt warm halten.
  • Das Filet mit Alufolie gut zudecken und ca. 5 Minuten im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen.
  • Das Schweinefilet in Scheiben schneiden und mit der Polenta und der kalten Cranberry Sauce auf Tellern anrichten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen