Donnerstag, 14. Januar 2016

Würzige Kombination: Bandnudeln mit Rote Bete-Roquefort-Soße (glutenfrei)


Rote Bete ist ein tolles Gemüse für die kalten Monate. In diesem Rezept kombiniere ich die Knollen mit dem würzigen Roquefort, der aromatisch wunderbar zu dem Wintergemüse passt. 

Bandnudeln mit Rote Bete-Roquefort-Soße

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Zutaten für 4 Portionen
Zutaten
40 g Walnusshälften 
120 g Schalotten 
2 Knoblauchzehen 
500 g Rote Bete (vorgekocht) 
100 g Roquefort (glutenfrei)
75 g Sahne 
150-200 ml heiße Gemüsebrühe 
1 Bio-Zitrone 
2 EL Olivenöl 
Salz 
schwarzer Pfeffer 
400 g Bandnudeln (in meinem Fall glutenfreie)
1 Bund Dill 

Auf Wunsch: 
Roquefort zum Garnieren

  • Walnüsse grob hacken und in Pfanne ohne Fett anrösten,bis sie duften. Zur Seite stellen. Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. Hälfte der Rote Bete grob raspeln und zur Seite stellen. Andere Hälfte grob würfeln. Roquefort ebenfalls grob würfeln. Rote Bete-Würfel und Roquefort mit Sahne in Mixbehälter fein pürieren, dabei soviel Gemüsebrühe zugeben, bis eine leicht cremige Soße entsteht.
  • Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben und Hälfte der Schale fein abreiben. Zitrone halbieren und eine Hälfte auspressen. Öl in Pfanne erhitzen. Schalotten und Knoblauch darin ca. 2 Minuten glasig anschwitzen. Rote Bete-Soße und geraspelte Rote Bete zugeben. Erwärmen und mit 1 TL Salz, ½ TL Pfeffer, Zitronenschalenabrieb und -saft abschmecken. Bei kleiner Hitze warm halten.
  • Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung kochen. Dill kalt abbrausen, trocken schütteln, Spitzen abzupfen (s. Tipp) und fein hacken. Hälfte des Dills mit Soße mischen. Nudeln abgießen, abtropfen lassen und auf Teller portionieren. Soße darauf anrichten und mit übrigem Dill und Walnüssen bestreut servieren. Auf Wunsch mit Roquefortstückchen garnieren.
         Quelle: Köstlich Vegetarisch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen