Samstag, 5. März 2016

Glutenfreier Karottenkuchen mit Frischkäse-Frosting


Holen wir uns den Frühling nach Hause! Karottenkuchen oder auch Rüblikuchen genannt, super saftig,nussig mit einem crémigen Frischkäse-Frosting.
Und jetzt noch einen feinen Tee …. geht´s mir gut

Karottenkuchen mit Frischkäse-Frosting

Stücke: 24
Vorbereitung: 20 Minuten
Backen: 40 Minuten

Zutaten für ein 20x30cm Backblech:
4 Freilandeier, getrennt
215 g braunen Zucker
165 ml Sonnenblumenöl
360 g glutenfreie selbststeigendes Mehl
1 TL Xanthangummi
4 mittelgroße Möhren, fein gerieben
Abgeriebene Schale und Saft von 1 Orange
100 g Pekannüsse, gehackt
25 g Kokosraspeln

Zutaten fürs Topping:
300 g Frischkäse
5 EL Arhornsirup 
50 g gehackte Pekannüsse, dekorieren

  • Den Backofen auf 180°C/160°C Umluft/ Gas Stufe 4.vorheizen. Eine 20x30 cm Backform oder Blech einfetten.
  • Eigelbe und den Zucker in eine Schussel geben und mit dem Mixer zur dicken creme schlagen. Nach und nach das Öl hinzufügen. 
  • Danach das Mehl, Xanthan, Möhren, Orange, Nüsse und Kokosnuss zufügen mit einen Gummischaber unterheben. 
  • Das Eiklar steif schlagen,bis sich weiche Spitzen bilden. Erst eine Hälfte des steifgeschlagenen Eiweiß in die Teigmischung unterheben, danach den Rest.
  • Den Teig in die vorbereitete Form füllen, und im Ofen für 35 bis 40 Minuten backen. Den Kuchen vollständig abkühlen. 
  • Für das Topping, den Frischkäse mit dem Ahornsirup glatt rühren. Sobald der Kuchen abgekühlt ist, das Topping gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Die Nüsse darüber streuen. Den Kuchen in Quadrate schneiden und genießen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen