Sonntag, 1. Mai 2016

Lammspieße an Couscous-Salat (GF)


Die Aussichten für das Bank Holiday Wochenende im Norden Irlands, zeigt sich verregnet, es ist zwar nicht mehr so kalt, obwohl das Nass-windige Wetter sich viel kälter anfühlt als in den letzten Tagen. Angeblich soll  sich heute die Sonne zeigen, aber wenn ich so aus dem Fenster schaue, dann sehe ich nur einen grau bedeckten Himmel und nicht den Hauch von Sonne. 
Draußen vor meinem Küchenfenster sitzt unsere Katze, es sieht so aus, als würde sie eine Flunsch ziehen, bestimmt hat auch sie keine Lust mehr auf dicke Wolken und wartet auf warme Sonnenstrahlen. Ich Flunsche mal solidarisch mit, dann fühlt sie sich wenigstens nicht so alleine. 


Vielleicht kommt ja doch noch die Sonne raus und Du hast Lust den Grill anzuwerfen und ein paar Lammspieße zu grillen, ansonsten kannst Du die leckeren Spieße auch in einer Grillpfanne zuzubereiten. Der Couscous-Salat ist die ideale Beilage für die schnell zubereiten Spieße, er lässt sich zudem mit (fast) allem variieren, was der Kühlschrank hergibt. In diesem Rezept zum Beispiel mit Granatapfel, Chili sowie  gezupfte, glattblättrige Petersilie. Der Pepp in den Couscous bringt eine Prise Ras el Hanout. 

Lammspieße an Couscous-Salat

Zutaten für 4 Personen
Für den Couscous-Salat:
200 ml Orangensaft
200 g glutenfreien Couscous
1 rote Zwiebel
½ Granatapfel
Petersilie
etwas Chili
1 Prise Ras el Hanout
1 gute Prise Salz
½ TL Honig


Für die Lammspieße:
450-650g mageres Lammfleisch vom Hals oder ohne Knochen von der Schulter, in 2,5 cm Würfel schneiden


Für die Gewürz Marinade:
2 EL frisch gehackte glatte Petersilie
2 TL Fenchelsamen , gemahlen
2 TL Kardamom, gemahlen
3 EL Raps- oder Olivenöl
Salz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer
2 TL Balsamico-Essig

  • Den Orangensaft zusammen mit den Gewürzen (Ras el Hanout, Salz, Pfeffer) und dem Honig in einen Topf geben und aufkochen. Couscous in den kochend heißen Fond geben und ziehen lassen, er muss nicht gekocht werden. 
  • Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Ein wenig Chili fein hacken (Achtung: Die Schärfe bleibt eine Weile auf den Fingern erhalten. Also nicht die Augen reiben!). Die Petersilie fein schneiden. Den Granatapfel öffnen und die Fruchtkerne herauslösen. 
  • Alle Zutaten in den aufgequollenen Couscous geben und vorsichtig vermischen. Nochmals mit einer Prise Salz und eventuell etwas frischem Pfeffer abschmecken. In ein Glas abfüllen, abkühlen lassen und im Kühlschrank lagern.
  • Um die Gewürzmarinade vorzubereiten; alle trocknen Zutaten in einem Mörser fein Mörsern. In einer Schussel das Oel und Balsamico-Essig, die gemörserten Gewürze dazugeben, alles gut verrühren. 
  • Die Lammwürfel in die Gewürzmarinade legen und vermengen. Gekühlt für 2 Stunden oder über Nacht, wenns die Zeit erlaubt marinieren.
  • Das Lamm aus der Marinade nehmen und auf 6 kleine Holzspieße (vorher 20 Minuten lang in Wasser getränkt) stechen.Auf einem Grill oder Grillpfanne die Lammspieße für 6-8 Minuten auf jeder Seite grillen. 

Kommentare:

  1. ❤ Bärli sagt:" Traumhaft lecker " ❤

    Wertung: ☆☆☆☆☆ 。◕‿◕。

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich nehme an, Bäärli hat recht!!! :-) Sieht wunderbar aus!
    Und das Katzengesicht ist einfach herrlich, ich musste herzhaft lachen! Diese Mimik... :-)

    Ganz lieben Gruss zu euch,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Weisst Du übrigens, my Dear, dass ihr eine Glückskatze habt? Dreifärber sind Glücksboten, und immer Weiberchens... ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor acht Jahren bei Regen und Sturm saß unter unserem Schlafzimmerfenster eine kleine Fellnase, die fürchterlich miaut hatte und suchte ein zuhause. Sie war so klein, schaute mich mit großen Kulleraugen so lieb an. Sofort schlich sie sich in mein Herz ein. Seitdem ist sie unsere Sonnenschein, die liebevoll auch Goldi genannt wird.

      Löschen
    2. :-) Ich kann mir gut vorstellen, dass sie eine Goldige ist!

      Löschen