Montag, 25. Juli 2016

Wachtel-Eier in geräuchertem Fisch - Scotch eggs (glutenfrei & low carb)


Ein kleines Stück vom Himmel auf einem Teller - Scotch eggs. Scotch Eier scheinen so etwas wie ein Aushängeschild für die britischen Pubs zu sein, auch in jedem Supermarkt sind sie finden. Neben dem Standard-Angebot mit  Wurstbrät gibt es die Scotch Eier auch mit Sorten wie Black Pudding, Haggis, Croque madame (ein Schinken und Käse Béchamelgemisch, ohne Zweifel von den spanischen Croquetas inspiriert) und mein persönlicher Favorit, sind die smoked haddock scotch eggs. Außerdem ein muss ist das noch leicht laufende Eigelb im Scotch Ei! 

Hier meine Version aus dem knusprigen äußeren, den schmackhaften Fisch, dann das laufende Ei im Inneren. Serviert mit hausgemachter Kresse-Mayonnaise und einem Salat.  

Wachtel-Eier in geräuchertem Fisch 

Ergibt: 4
Vorbereitung: 35-45 Minuten
Kochen: 2-4


Zutaten
4 Freiland -Wachteleier 
250 g geräucherter Black Cod
1 Ei
100 g gemahlene Leinsamen
Pflanzenöl , zum Braten
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer


  • Die Eier in kochendem Wasser 1,5 Minuten kochen. Herausnehmen, kalt abschrecken, pellen und beiseite stellen.
  • In einer beschichteten Pfanne Öl erhitzen, das Fischfilet in der Pfanne für fünf Minuten von beiden Seiten knusprig braten und abkühlen lassen. Den erkalteten Fisch in einem hohen Behälter geben, ein Ei zufügen und mit dem Stabmixer glatt rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.    
  • Ein Stück Frischhaltefolie auf eine saubere ebene Fläche ausbreiten. Die Fischmasse in vier Portionen drauf verteilen, mit der Rückseite eines Esslöffel die Masse flach andrucken. Auf jeder Portion in der Mitte ein Wachtelei legen und mit Hilfe der Frischhaltefolie Bällchen formen. Diese in gemahlene Leinsamen wenden.
  • In eine beschichtete Pfanne auf mittlere Hitze Öl erhitzen und die Fischbällchen von allen Seiten 2-4 Minuten goldbraun frittieren. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen