Sonntag, 14. August 2016

NÄCHSTER HALT ORIENT: Lamm Kofta (Frikadelle) Curry mit Blumenkohl Reis


Wir lassen uns nur allzu gerne von ungewöhnlichen Aromen entführen und sagen des- wegen: Hallo Orient! Hier kommt alles zusammen, was in der orientalischen Küche Rang und Namen hat. Im Mittelpunkt steht in diesem Curry die Lammhackbälchen mit ihrer charakteristischen Note. Perfekt dazu passt der würzige Sud aus fruchtigen Tomaten, eine Mischung aus Gewürzen wie Kreuzkümmel, Zimt und Nelken, die für die richtige Würze sorgen. 
Den falschen Reis aus geschreddertem Blumenkohl, fanden wir auch in der neutralen Variante absolut akzeptabel, den Ursprung merkt man ihm in dieser Kombi nicht auf den ersten Biss an. Kurzum, dieses Essen hat uns absolut glücklich gemacht :-)


Lamm Kofta Curry mit Blumenkohl Reis

Zutaten für 4 Personen
Bereit in 45 Minuten


Zutaten
Für die Fleischbällchen 
1 EL Fenchelsamen 
2 Knoblauchzehen 
3cm frischer Ingwer
1-2 grüne Chilischoten 
1 Schalotten
4 EL Kokosraspeln
350g Lammhackfleisch


Für die Currysauce 
1 Schalotten, gehackt
1 TL frisch geriebener Ingwer
1 EL Garam Masala (Gewürzmischung)
1 TL gemahlener Kurkuma
400 g Dose gehackte Tomaten
1 EL Naturjoghurt

  • Die Fenchelsamen in einer trockenen Pfanne rösten, bis sie anfangen zu duften. Knoblauch, Ingwer, Chili und Schalotten zu einer Paste in einem Mini-Prozessor mixen, dann mit dem gerösteten Fenchel und Kokos unter das Lamm Hackfleisch mischen. Aus dem Hackfleisch ca. 20 Bälle formen und beiseite stellen. 
  • Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, frischer Ingwer, Schalotten, Garam Masala und Kurkumapulver darin für 5 Minuten rösten. Die Dose Tomaten und einen Spritzer Wasser zufügen und 5 Minuten köcheln lassen. 
  • Nun die Frikadellen zufügen, Deckel auf die Pfanne und weitere 15 Minuten köcheln lassen. 
  • Währenddessen den Blumenkohl in Röschen zerteilen und in einer Küchenmaschine zerkleinern oder mit einem großen Küchenmesser fein hacken. 
  • Blumenkohl in eine große beschichtete heiße Pfanne geben und unter Rühren bei mittlerer bis starker Hitze etwa 3-5 Minuten anbraten, bis er anfängt, weich zu werden.
  • Den falschen Reis auf Tellern anrichten, das Curry darauf verteilen, einen klecks Joghurt darauf geben und servieren

Kommentare:

  1. Woo-hoooo... Blumenkohlreis, wie cool ist das denn? :-) :-) :-)
    Superidee!! Ich kann es mir lebhaft vorstellen, wie gelungen diese Geschmackskomposition daher kommt!
    Finde ich ja wirklich mega, zusammen mit dem würzigen Fleisch und der feinen Sauce ein sehr originelles und phantasiereiches Mahl!
    *Schmatz* :-) und lieben Gruss ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neben dem Blumenkohlreis habe ich auch den kleinen Bruder von Brokkoli echt in mein Herz geschlossen. Der lässt sich auch ausgezeichnet mit ein paar frischen Kräutern (was der Garten gerade so hergibt) oder auch mit verschiedenen Nüssen etwas „aufpimpen“.....echt lecker....unbedingt probieren!
      Lieben Gruss, Bea ♥

      Löschen
    2. Das glaube ich Dir gerne, ich hab den Broccoli eigentlich noch einen kleinen Tic lieber als Blumenkohl... Aber beide sind vielfältig einsetzbar und auch wunderbar fürs Tüfteln mit Gewürzen :-)Ich mach nächstens mal den Reis! Schönen Abend, Bea! ♥

      Löschen