Mittwoch, 21. September 2016

Dorschfilets mit Blumenkohlpüree an Zimt-Tomatensauce


Neulich habe ich eine Kochsendung gesehen mit Sören Anders (ein deutscher Koch), er stellte ein Rezept mit Saiblingfilets vor, dazu eine Tomatensauce mit Zimtgeschmack. Zuerst dachte ich, das kann doch nicht schmecken, da ich aber Neugierig geworden bin, und auch immer offen für neue Rezepte bin, habe ich sein Rezept nachgekocht. Das Rezept ist ursprünglich mit Saibling statt Dorsch gemacht, war aber auch mit Dorsch verdammt lecker. Bei der Tomatensauce habe noch vorher Zwiebelwürfel und eine kleine Knoblauchzehe mit angeröstet, aber ansonsten bin ich nah am Originalrezept von Sören Anders geblieben. Wenn ihr ein schönes leichtes Fischrezept sucht, das richtig lecker ist, schnell auf dem Tisch steht, dann schlagt hier zu.

Dorschfilets mit Blumenkohlpüree an Zimt-Tomatensauce

Für den Dorsch:
4 Stücke Dorschfilets (à ca. 85 g)
etwa ½ – 1 l mildes Olivenöl
etwas Salz
etwas schwarzer Pfeffer (Mühle)

Für die Tomaten und Zimtblüte:
8 Tomaten
20 g Zimtblüten
500 ml Tomatensaft
etwas Salz
etwas schwarzer Pfeffer (Mühle)
etwas Zucker
150 ml Wermut (z. B. Noilly Prat)
evtl. Tomatenmark

Für das Blumenkohlpüree:
1 mittelgroßer Kopf Blumenkohl
150 g Butter
50 g Sahne
etwas Salz
etwas Muskat


Dorsch:
Backofen auf 60°C Ober- und Unterhitze (Gas Stufe 1) vorheizen. Dorschstücke abspülen, trocken tupfen und nebeneinander in Auflaufform legen. Mit Olivenöl vollständig bedecken.

Blumenkohlpüree:
Blumenkohl putzen, abspülen und in Röschen zerteilen. Blumenkohlröschen, Butter und Sahne in einen Topf geben, zugedeckt aufkochen und den Blumenkohl weich garen. Blumenkohl im Fond pürieren, durch eine feines Sieb streichen und mit Salz und Muskat abschmecken.

Tomaten mit Zimtblüte:
Tomaten am Blütenansatz einschneiden, mit heißem Wasser überbrühen und häuten. Tomaten halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch würfeln. Mit Zimtblüten, Tomatensaft, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Wermut etwa 5 Minuten kochen. Alles mit einem Pürierstab fein mixen. Durch ein Sieb zurück in den Topf passieren und sanft erwärmen.

Anrichten:
Fisch abtropfen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen. Fischfilets mit Blumenkohlpüree und Tomaten-Zimtblütensauce anrichten. Nach Belieben mit gebratenen Blumenkohlröschen, und frischem Koriander garnieren.

Rezept von Sören Anders

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen