Sonntag, 18. September 2016

Zwetschgen-Crumble, glutenfrei


Gestern waren wir bei uns auf einem Fest, das "Country Comes to Town Heritage Festival in Portadown", wir hatten super tolles Wetter, die ganze Stadt war auf den Beinen. Es standen viele viele Buden nacheinander eingereiht, außerdem Familie Pony Show / Live Country Music / Nutztiere / Teddy Bear Picnic / Clowns Entertainment und vieles mehr.....


Einschließlich ein Stand mit lokalem Obst und Gemüse, wo ich mal wieder nicht vorbei gehen konnte und es landeten 1kg Zwetschgen in meiner Tasche. 
Heute ist es draußen grau in grau, und es regnet - kein Problem, denn ich habe den ultimativen Gute-Laune-Tipp für mich gefunden - ein warmen Zwetschgen-Crumble. Hört sich gut an – was meint Ihr? 


Zwetschgen-Crumble

Zubereitung: 15 Min.
Portionen: 6

Zutaten
750 g Zwetschgen
60 g Zucker
1,5 TL Zimt
1 El Zitronensaft
1 El Marsala

Crumble
100 g glutenfreie Haferflocken (zart)
90 g brauner Zucker
75 g Mandelmehl
90 g weiche Butter


  • Die Zwetschgen waschen, entsteinen und halbieren. In einer Schüssel die Zwetschgenhälften mit dem Zucker, 1 TL Zimt, Zitronensaft und Marsala mischen. Anschließend die Zwetschgen in einer mit Butter eingefetteten Auflauf- oder Quicheform (28 cm) verteilen.
  • Ofen auf 180°C vorheizen. In einer zweiten Schüssel die Haferflocken, braunen Zucker, 1/2 TL Zimt und Mehl vermischen. Nun die weiche Butter ein kneten, bis sich alles vermischt hat und verstreut die Mischung krümelweise über die Zwetschgen.
  • Zwetschgen-Crumble für ca. 40 Min. goldbraun backen. 
  • Zwetschgen-Crumble schmeckt am besten, wenn ihr ihn noch heiß serviert. Dazu passt Schlagsahne oder Vanilleeis.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen