Samstag, 5. November 2016

Slow Cooking - Rauchige Kichererbsen-Tomatensuppe


Die Suppe ist aus dem Kochbuch "The Australian Women's Weekly", wie soll's auch anders sein ;)) ich liebe dieses Kochbuch. 
Bei diesem Rezept gibt es nichts zu rütteln. Ihre Konsistenz ist grob – eine Eigenschaft, die von dem rauchigen Charakter des Paprikapulvers unterstrichen wird. Der erste aromatische Eindruck wird aber hinweggewischt von der Süße der Tomaten: Das geduldige Köcheln kitzelt aus den Tomaten alle Möglichkeiten heraus. 

Rauchige Kichererbsen-Tomatensuppe

Vorbereitung + Kochzeit 8 Stunden 30 Minuten
Portionen: 6
Zutaten
1,5 kg Tomaten, geviertelt
1 große Zwiebel
3 Knoblauchzehen, grob gehackt
1 Stange Sellerie, getrimmt, dicht geschnitten
1,2 kg Dosen Kichererbsen (Garbanzobohnen), entwässert, gespült
430 ml Hühnerbrühe
1 EL Zucker
2 TL geräuchertes Paprikapulver
80 g Sauerrahm
1 EL Olivenöl


  • In einem 4.5 Liter Kochtopf das Olivenöl erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig andünsten, dann das geräuchertes Paprikapulver kurz mit anrösten. 
  • Tomaten, Kichererbsen, Sellerie und Zucker dazu geben und mit Brühe aufgießen. Im geschlossen Topf auf niedrigste Stufe für 8 Stunden simmern lassen. 
  • Zwei Kellen Kichererbsen aus dem Topf entnehmen und zur Seite stellen. Die restliche Suppe mit dem Stabmixer glatt pürieren. Reservierte Kichererbsen wieder dazu geben. Nach Geschmack mit Pfeffer und Salz würzen. 
  • Suppe mit saurer Sahne servieren. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen