Samstag, 14. Januar 2017

Applaus für irisches Rindfleisch - Mariniertes Rindersteak


Heute gab's Rindfleisch aus Glenarm, die Qualität ist herausragend. Doch was macht das Fleisch so besonders? Irische Weiderinder verbringen fast ihr ganzes Leben auf üppig grünen Weiden. Hier können sie frei und artgerecht grasen. 
Irish Angus, Hereford, Dexter und Shorthorn sind bekannt für ihr qualitativ hochwertiges Fleisch. Die Tiere werden in Familienbetrieben gehalten und von Generation zu Generation weitergegeben, dessen Herkunft man vom Teller zurückverfolgen kann.
Mit einigen passenden Beilagen, schmeckt das Steak noch mal so gut. Beispielsweise verschiedenste Salate, aber auch Bratkartoffeln mit Zwiebeln. 

Mariniertes Rindersteak  

Zutaten für 4 Personen
2 cm Stück Ingwerknolle
2 EL Limettensaft
8 EL Teriyakisoße 
4 Stück magere Rindersteaks je ca. 150 g, 2,5 cm dick), 30 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen
4 TL Öl  
Pfeffer aus der Mühle



  • Ingwer schälen und fein würfeln. Limettensaft und Teriyakisoße verrühren. Ingwer einrühren und über das Steak geben.  20-30 Minuten ziehen lassen. 
  • Öl in einer Pfanne erhitzen. Steak aus der Marinade nehmen, trocken tupfen und von beiden Seiten 2-3 Minuten braten. Steak herausnehmen, mit Pfeffer würzen.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen