Sonntag, 1. Januar 2017

To be, or not to be: Zitronen-Limetten-Posset mit Sesam-Bruch

Happy New Year! In Irland begrüßt uns das neue Jahr mit strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel. Ein Gutes Neues Jahr euch allen! Ich hoffe, ihr seid auch alle gut reingerutscht und freue mich auf ein gutes Jahr mit euch! 

St.Mark's Church of Ireland, Portadown

Sauer macht lustig und weil wir gerne lachen und Zitronen nicht nur komisch sondern auch lecker frisch und köstlich finden, möchte ich euch diesen Geschmack nicht vorenthalten und Starte mit einem gesunden Post. 


Mit ein paar Zitronen, etwas Sahne und ein wenig Zucker ist das traditionelle,altmodische britische Dessert zuzubereiten. Ich habe noch Limettensaft hinzugefügt, weil ich den Geschmack so liebe. Serviert man es wie hier mit verschiedenen Beilagen, wird daraus ein besonderes schönes‚Dinnerparty/Dessert‘. Der Sesam-Bruch ist herrlich knusprig und bildet damit einen schönen Gegensatz zu dem cremigen Posset. Die frischen Himbeeren verbinden sich sehr gut mit allen anderen Konsistenzen und Aromen.

Ursprünglich wurde dieses Dessert mit geronnener Milch, Zucker und Alkohol als Heilmittel für Erkältungen oder Fieber verwendet; erwähnt wurde es das erste mal im Jahre 1620 als ein Arzt dem König Karl I. ein posset Getränk gegeben wurde. Diese Getränke wurden warm gehalten und in einer speziellen Tasse eher wie in eine Teekanne gemacht, so dass die Flüssigkeit unten war und auf der Oberfläche sich der Schaum absetzte, der getrunken werden konnte. 
Auch Shakespeare erwähnte mehrfach in seinen Schriften, in Hamlet, die medizinischen Eigenschaften des Posset. 

To be, or not to be: Dessert oder Medizin? 

Zitronen-Limetten-Posset mit Sesam-Bruch

Zutaten für 4 - 6 Portionen
Für das  Posset
600 ml Sahne
140 g Zucker
von 1 Bio-Zitrone fein abgeriebene Schale und 30 ml (2 ½ EL) Saft
von 1 Bio-Limette fein abgeriebene Schale und 30 ml (2 ½ EL) Saft
200 g frische Himbeeren 

Für den Sesam-Bruch 
115 g Zucker
50 ml (4 EL) Wasser
55 g Sesamsamen
(es werden 6 Martini-Gläser oder kleine Tassen, z.B. Mokkatassen, und 1 Backblech benötigt) 

  • Für das Posset die Sahne und den Zucker zusammen aufkochen und 2-3 Minuten köcheln lassen. Gut im Auge behalten, denn die Mischung kocht schnell über!
  • Von der Platte nehmen, Zitrusschalen und -Saft sorgfältig unterrühren. Die Mischung durch ein Sieb in eine Schüssel gießen, um die Zitronenschalen zu entfernen, dann in die gewählten Gläser oder Tassen gießen. Etwas abkühlen lassen, danach für 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Für den Sesam-Bruch den Zucker mit 4 EL Wasser in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen. Rühren, damit sich der Zucker auflöst, anschließend aufkochen, bis es eine leicht goldgelbe Farbe annimmt. Die Sesamsamen zugeben und weiter kochen, bis die Farbe kräftig goldgelb ist. In einer dünnen Schicht auf das Backblech gießen und eventuell mit einem Palettenmesser gleichmäßig verstreichen.  
  • Mit frischen Himbeeren und zerkleinerten Sesam-Bruch servieren. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen