Sonntag, 19. Februar 2017

Gelbes Hähnchencurry


Curries sind die Seele der indischen und thailändischen Küche. Das englische Wort "curry" stammt vom tamilischen Wort "kari" ab und bedeutet „Soße“. 

Die gelbe Currypaste gibt Aroma und Schärfe, die Kokosmilch gibt Volumen und Tiefe. Dazu frisch gedämpften Jasminreis – ein wundervolles Gericht. 

Gelbes Hähnchencurry 

Zutaten: 4

Zutaten
Für die Gewürzpaste
6 EL thailändische gelbe Currypaste
300 ml Kokosmilch (aus der Dose)
1/4 l Gemüsebrühe
Handvoll frischer Koriander, gehackt

Für das Fleisch und Gemüse
2 EL Raps- oder Erdnussöl
2 Zwiebeln, in kleine Würfel geschnitten
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
2 Hühnerbeine, ohne Haut und vom Knochen gelöst, in Würfel geschnitten
175 g Mini Maiskolben, der Länge halbiert
Gehackten frischen Koriander, zum garnieren

  • Um die Gewürzpaste zuzubereiten, die gelbe Currypaste 2-3 Minuten in einem Wok anbraten, die Kokosmilch, die Brühe und den Koriander unterrühren. Zum Kochen bringen, dann für 2-3 Minuten köcheln lassen.
  • Inzwischen das Öl in einem Pfanne erhitzen und die Zwiebeln und Knoblauch für 2-3 Minuten anbraten. Die Hähnchenwürfel und die Maiskolben dazugeben,für 3-4 Minuten unter Rühren braten, bis das Fleisch und der Mais gar sind.
  • In die Gewürzpaste einrühren und nochmals für 2-3 Minuten zum Kochen bringen. Mit Koriander garnieren und sofort Servieren.
Tipps: Dazu passt Jasminreis.
Einen fruchtige Note und eine leichte Bindung bekommt das Curry, wenn eine frische zerkleinerte Mango mitköchelt wird.

Kommentare:

  1. Huuui, wenn man nur einige wenige Tage nicht da ist.... Schon wieder so viele feine Dingens, die ich hier vorfinde!!! ♥ Ich war gerade an der Ski-WM in St. Moritz, es war herrlich!! Wir wurden mit allerlei einheimischen kulinarischen Höhenflügen gesegnet, aber hier bei Dir ist es einfach immer auch eine Wonne, was Du so alles zauberst!! Danke dafür!
    Soll ich Dir ein paar schöne Bilder schicken vom Engadin??

    Liebe Grüsse und Drücker
    Petra (die noch thooothaaal gechillt ist und schon fast wieder, Kurort mit Kurluft sei Dank, ganz gesund!!!) :-)

    AntwortenLöschen
  2. Huhu meine Liebe :)schön das es Dir wieder besser geht, das freut mich!!
    Klar doch will ich Bilder sehen, keine Frage her damit, bin schon sehr gespannt auf die schönen Postkarten-Bilder aus der wunderschönen Schweiz.
    Ganz lieben Drücker und tausend Grüsse back!
    Deine Bea

    AntwortenLöschen