Mittwoch, 8. März 2017

Eine vegetarische Tarte - Champignontarte (GF & Low Carb)


Momentan werden wir hier in Irland mit reichlich Sonnenschein verwöhnt und so habe ich heute Morgen die Beete im Garten neu gestaltet und bepflanzt. Danach hatte ich nicht wirklich Lust noch lange in der Küche zu stehen, deshalb habe ich mich kurzerhand für eine schnelle, aber leckere Tarte entschieden. Das perfekte Essen für den heutigen Tag. Außerdem hatte ich alle benötigten Zutaten im Haus und musste nicht extra einkaufen gehen. 
Durch den herzhaften Käse und den Champignons ist die Tarte herrlich aromatisch. Auch als glutenfei bzw. LowCarber muss man auf den Genuss nicht verzichten. 

Champignontarte

Zutaten für 1x 23 cm Durchmesser Tarteform (8 Stücke)
Zubereitung: ca. 40 Min., plus Backzeit und Ruhezeit

Zutaten für den Teig 
170 g gemahlene Mandeln
30 g Leinsamenmehl
20 g kalte Butter, in Stücke
1 Ei
1/4 TL Salz


Für den Belag
1 Zwiebel
300 g Champignons
20 g Butter
etwas frische gehackte Petersilie
200ml Sahne
3 Eier
Salz, Pfeffer
Muskat


  • Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Tarteform gut einfetten. Aus gemahlenen Mandel, Leinsamenmehl, Butter, Ei und Salz einen Teig zubereiten und in die Form drucken. Dabei einen kleinen Rand ausformen. Den Boden im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten vorbacken. Aus dem Ofen nehmen und die Temperatur auf 200 Grad erhöhen. 
  • In der Zwischenzeit für den Belag die Zwiebel schalen und fein würfeln. Die Champignons mit einem trockenen Kuchentuch abreiben, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Den Gouda fein reiben.
  • Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebeln darin glasig dunsten. Die Pilze dazugeben und so lange dunsten, bis die ganze Flüssigkeit verdunstet ist.
  • Den Gouda mit Petersilie, Sahne und Eiern verrühren. Mit Salz, Pfeffer, etwas Muskat abschmecken. Die Pilze auf dem Teig verteilen und die Goudasahne darübergießen. Die Form etwas hin und her bewegen, damit sich die Flüssigkeit gut verteilt. 
  • Dann die Tarte im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen. Vor dem Servieren etwa 10 Minuten ruhen lassen. 

          Pro Stuck ca. 296 kcal
         14g E, 25g F, 2g KH  

1 Kommentar:

  1. Ein ♥haft schönes Teilchen, liebe Bea! :-) Ich für meinen Teil würde lediglich den Käse weglassen, da ich mit diesem so gar nicht kann.. aber sonst.. alles fein, alles nach meinem Gusto!
    Soso, jetzt bist Du auch noch unter die Gärtner gegangen? Schön!! Was hast Du denn angepflanzt? Gemüse, Kräuter, schöne Blumen?

    Ich mag euch das Sonnenwetter von Herzen gönnen, die Frühlingswonnemonate sollen auch bei euch Herz und Augen erfreuen! ToiToi!

    Ganz liebe Grüsse zu Dir,
    Petra

    AntwortenLöschen