Sonntag, 5. März 2017

Entspannt und gut essen: Irish Shepherd's Pie mit Pastinakenkruste


Zu Tisch ihr Lieben: Entspannt und gut essen. Ich liebe Rezepte die man super vorbereiten kann, gerade an den Wochenenden. Daher habe ich diesen Shepherd's Pie einen Tag vorher zubereitet und am nächsten Tag einfach in den Ofen fertig gratiniert, um mehr Zeit für gemütlich-schöne gemeinsame Stunden mit der Familie genießen zu können.

Bei Shepherd’s Pie, oder zu deutsch „Schäferkuchen“, handelt es sich um ein traditionelles und deftiges Gericht aus Irland. Traditionell mit gehacktem Fleisch wie Lamm wird es mit etwas Sauce und anschließend unter einer würzigen Kartoffelschicht gratiniert. Ersetzt man die Kartoffelkruste mit Pastinaken, erhält man nicht nur eine gesunde, sondern auch sehr schmackhafte Alternative zum ursprünglichen Gericht.

Irish Shepherd's Pie mit Pastinakenkruste

Zutaten für 4 Personen, eie Gratin-Form 25 x 33cm

Für die Kruste
1kg Pastinaken, geschält und in große Stücke geschnitten
1 Zwiebeln, in Scheiben geschnitten
1 EL Butter, zum anbraten 
Große Prise Kreuzkümmel
1 EL frisch gemahlener Koriandersamen
1 TL Garam Masala
60 g frisch geriebener Cheddar
Ca. 50 g Butter
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für die Füllung
2 Lauch oder Zwiebeln, gehackt
2 Karotte, gewürfelt
3 EL Butter
4 braune Pilze, in Scheiben geschnitten
800 g Lammhackfleisch 
1 EL Tomatenpüree
250 ml heißes Lamm oder Hühnerbrühe
1 Lorbeerblatt
1 Zweig Thymian
2 EL Worcestershire-Sauce

  • Die Pastinaken in Salzwasser weich kochen - etwa fünfzehn bis zwanzig Minuten.
  • Butter in einer Pfanne erhitzen. Lammhack hineingeben und bei starker Hitze unter Rühren etwa 5 Minuten kräftig anbraten. Zwiebel, Pilze und Karotten zugeben und weitere 3 – 4 Minuten mitbraten, dabei das Hackfleisch etwas zerkrümeln.
  • Tomatenmark und Worcestershiresauce zugeben und kurz mit anrösten, dann die Brühe zugießen. Ein Lorbeerblatt und einen Zweig Thymian dazu geben, mit Salz, Pfeffer herzhaft  würzen und kurz aufkochen lassen. Bei mittlerer Hitze 20 Minuten unter gelegentlichem Rühren garen, bis die „Bolognese“ dicklich eingekocht ist.
  • Inzwischen die Pastinaken abgießen und fein stampfen oder durch die Kartoffelpresse drücken. Butter in einer Pfanne erhitzen. Zwiebelscheiben glasig andünsten. Kreuzkümmel, gemahlene Koriandersammen und Masala zugeben und zwei Minuten anrösten. Ca. 50g Butter, 40g Cheddar und die Zwiebel/Gewürzmischung unter den Pastinakenstampf rühren und das Püree mit Salz, Pfeffer abschmecken.
  • Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Hacksauce gleichmäßig in eine Gratinform verteilen. Das Püree daraufgeben, glatt streichen und mit übrigem Cheddar bestreuen. Die Pie auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten gratinieren, bis das Püree goldgelb gebräunt ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen