Sonntag, 28. Mai 2017

Einfach durchgedreht - Griechischer Salat mit Zucchininudeln



Zucchini-Nudeln sind die perfekte Mahlzeit für eine kohlenhydratarme und glutenfreie Alternative zu herkömmlichen Weizen-Nudeln. Die Spaghetti-Form erzielt man mit einem sogenannten Spiralschneidegerät. Ich esse die knackigen Gemüsenudeln nicht nur, weil sie gesund und Low Carb sind, sondern in allererster Linie weil Zucchininudeln einfach richtig lecker schmecken. Es gibt sie heute angemacht als griechischer Salat. Milde Zucchini, aromatische, sonnengereifte Tomaten, würzigen Schafskäse und in Knoblauch eingelegte Oliven - Mehr braucht es nicht, um ein sommerlich-leichten Salat zu zaubern. Zusammen mit kurz angebratenen Steaks sorgt der griechischer Salat mit Zucchininudeln für mediterranes Flair auf dem Teller.


Griechischer Salat mit Zucchininudeln

Zutaten für 4 Personen
Zubereitung: ca. 40 min.

Zutaten
400 g Zucchinis
Salz
Saft von einer Zitrone
200 g Kirschtomaten
100 g Rucola
80 g grüne oder schwarze Oliven, (entsteint)
1 kleine rote Zwiebel
3 EL Olivenöl
1 TL Honig
Pfeffer
1 TL Oregano, getrocknet
100 g Schafskäse
4 Pfefferoni, mild (Glas, abgetropft)

  • Zucchini putzen, waschen und mit einem Spiralschneider in Streifen schneiden. Mit ½ TL Salz und 2 EL Zitronensaft mischen und 20 Min. ziehen lassen.
  • Tomaten putzen und halbieren. Rucola putzen, waschen, trocken schleudern und zerzupfen. Oliven halbieren oder vierteln. Zwiebel schälen und fein würfeln.
  • Für das Dressing Öl, übrigen Zitronensaft, Honig, Salz, Pfeffer und Oregano verquirlen.
  • Zucchini abtropfen lassen und mit vorbereiteten Salatzutaten und Dressing mischen. Schafskäse abtropfen lassen und zerbröckeln. Salat damit bestreuen und mit Pfefferoni anrichten.
Tipp: Wenn Ihr keinen Spiralschneider habt, schneidet oder hobelt die Zucchini erst in dünne Scheiben und schneidet diese längs in knapp ½ cm schmale Streifen.

Nährwerte pro Portion:
ca. 197 kcal/ 824 kJ, 5 g Eiweiß, 16 g Fett, 7 g Kohlenhydrate

1 Kommentar:

  1. Für Rici mal das Ganze ohne dat Kääääsegedöns, und dann wärs wunderbar!!! Seit die Grillsaison eröffnet ist, könnte es für mich dauernd egrilltes und Salat geben. Ich finde diese Mischung so gut, dazu ein frisches Brot und gut iss`!
    Der Salat sieht toll aus und ich fühle mich schon nur bei Hinsehen wie Athene oder ♥ Medusa ♥, hihi!!!
    Eine gut Woche noch und lieben Gruss aus der Gewitterzone Upwood-Valley! (Mei, des rumpelt!!)
    Petra

    AntwortenLöschen