Sonntag, 2. Juli 2017

Knusprige chinesische Ente mit Gurken-Chili-Salat



Gurkensalat mal anders: Diese sommerliche Kombination hat mich sofort gereizt: Frische Gurken und ordentliche Chilischärfe. Geschmacklich hatte ich nichts aussetzen....Einfach Köstlich!!!

Die Entenbrust habe ich wieder von der Gressingham Ente genommen, die steht für hochqualitative Enten und ist eine einzigartige Kreuzung aus der wilden Mallard und der Pekingente. Das Ergebnis: reichhaltiges, zartes und schmackhaftes Fleisch, einen geringen Fettanteil und einen vollen Wildgeschmack. Die Aufzucht befolgt strikte Qualitätsregeln für hohe Qualität: sogenannte Methode eine "integrated farming system", integrierte Aufzuchtssystem. Mehr zum Thema HIER 

Die knusprige chinesische anmutende gebratene Entenbrust ist ein Klassiker. Gemeinsam mit chinesisch wirkenden Gewürzen, schmeckt diese Entenzubereitung, wie man sie ihn einem guten chinesischen Restaurants serviert bekommt. Das ist mal wieder ein Gericht, was mich zu 100% überzeugt. Die Zutaten passen einfach gut zusammen. 


Chinesische Ente mit Gurken-Chili-Salat

Zutaten für 4 Personen
4 Entenbrust, mit Haut

Für die Glasur:
1 Sterne Anis
1 TL gemahlene Nelken
2 Knoblauchzehen
2 TL gemahlener Zimt
75 g Speisestärke
2 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 TL dunkle Sojasauce
1 TL gem. Ingwer
2 TL klarer Honig
1 orange, Zeste

Für den Salat:
1 1/2 Schlangengurke, in halben Scheiben geschnitten 
3 Frühlingszwiebeln, in Scheiben geschnitten
1 große rote Chilli, entkernt
Eine Handvoll Korianderblätter, gehackt 

Für das Dressing:
1 EL Sesamöl
1 TL Honig
2 EL Sojasoße
1 EL Reisweinessig

  • Die Haut von den Entenbrüste gitterförmig einschneiden. (Achtung: nur die Haut, nicht das Fleisch darunter). Für die Glasur alle Zutaten in einen Blitz-Mixer zu einer glatten Konsistenz mixen und mit der Mischung die Entenbrüste runderum einreiben, für mindestens 2-4 Stunden an einem kühlen Ort marinieren. 
  • Den Backofen auf 130°C vorheizen.
  • Das Fleisch mit der Fettseite nach unten in einer kalte Pfanne legen. Die Herdplatte erst dann auf 75 % Leistung einstellen, so kann das Fett langsam austreten und die Entenbrust wird auf der Hautseite kross. Die krosse Haut wenden und für weitere 2 Minuten anbraten. Aus der Pfanne nehmen, auf ein Backblech legen und bei 130° C für ca. 20 Minuten in dem vorgewärmten Backofen geben. Herausnehmen und für ca. 5 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
  • Inzwischen die geschälte und entkernte Gurke in feine Würfel schneiden und leicht salzen. Zur Seite stellen, nach ein paar Minuten bildet sich Wasser, das dann abgießen und zusammen mit all den anderen Zutaten für den Salat in eine Schüssel geben.
  • In einem Glas mit Schraubverschluss die Zutaten für das Dressing füllen, mit einer Prise Salz würzen, den Deckel schließen und gut schütteln. das Dressing über den Salat gießen und leicht unterheben. 
  • Die Entenbrüste in Scheiben schneiden und auf den Salat servieren. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen