Montag, 31. Juli 2017

Sardinen Tarte (GF)


Ein Rezept aus dem Kochbuch "The One and Only Pies and Tarts Cookbook". Ein Rezept ist verführerischer als das andere.
Toll, was man mit Ölsardinen alles anstellen kann. Hier zeigt sich, dass man auch mit ganz einfachen Zutaten einen Augenschmaus zaubern kann. Dieses "Rezept ist eine einzige Geschmacksexplosion! Mediterran und sonnenverwöhnt, ganz und gar "gourmand", wie man in Frankreich sagen würde. Jeder Biss macht Lust auf mehr, die aromatische Sardine wird hier wunderbar aufgefangen. Ein Glas Wein sollte allerdings nicht fehlen.


Sardinen Tarte

Zutaten für 4-6 Personen
Vorbereitungszeit: 20 min. plus 1 Std. Kühlzeit
Backen: 40 min.

Zutaten
Für den Teig
300 g glutenfreis Alzweg-Mehl
1 TL Salz
1 Ei
125 g Butter kalt

Für den Belag
Schnittlauch
3-4 EL Zitronensaft
250 ml Double Cream oder Sahne
2 Eier
250-300 g Ölsardine aus der Dose (Abtropfgewicht)
1 kleine Knoblauchzehe, zerdrückt
Muskat, Salz, Pfeffer

Außerdem
Zitronenspalten zum Garnieren

  • Das Mehl auf die Arbeitsfläche geben, eine Mulde hineindrücken und Salz, Ei und 3 EL eiskaltes Wasser hineingeben. Butter in Flöckchen am Rand verteilen und alles mit einem Messer durchhacken. Den Teig zügig verkneten und abgedeckt mindestens 1 Stunde kaltstellen.
  • Ofen auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen. Eine 26cm Tarteform leicht ausfetten. 
  • Die Ölsardinen gut abtropfen lassen. Die Schnittlauch in sehr feine Ringe schneiden. Die Double Cream (Sahne) mit den Eiern verrühren. Mit Zitronensaft, Muskat, Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen. 
  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und rund auswellen, die Tarteform mit Rand gut auskleiden. Die Eiersahne auf dem Boden Verteilen. Die abgetropften Sardinen darauf geben und nochmals pfeffern. Die Tarte in den Ofen geben und ca. 40 Minuten backen. Heiß mit Zitronenspalten garniert servieren. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen