Freitag, 18. August 2017

Zitronentarte mit Crème fraîche (GF)


Die ultimative Verjüngungskur: Zitronig, fruchtig und süß – so muss sie sein, die herrlich cremige Füllung auf einem knusprigen Boden. Eine Zitronentarte zum Schwelgen und Genießen, also ab in die Sonne und genießen!

Zitronentarte mit Crème fraîche

Für den Mürbeteig
50 g Butter, in Stücke geschnitten
140 g glutenfreies Allzweck-Mehl
1 EL Puderzucker
1 EL extra natives Rapsöl
1 mittleres Eigelb

Für die Füllung
3 Eier, plus 2 Eiweiß
140 g Puderzucker
2 EL fein geriebene Zitronenschale (aus ca. 4 Zitronen)
125 ml Zitronensaft (von 4-5 Zitronen)
200 ml Crème fraîche 


Für den Belag
225 g Erdbeeren
1-2 EL Erdbeersirup


  • Für den Boden der Tarte werden zunächst alle Zutaten für den Mürbeteig miteinander verknetet bis ein glatter, fester Teig entstanden ist. Den fertigen Teig in Frischhaltefolie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • In der Zwischenzeit die Eier und Eiweiß mit dem Puderzucker in einer Schüssel verrühren. Zitronensaft und den Abrieb der Zitrone dazugeben.
  • Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen und ausrollen. Die Tarteform mit dem Teig auslegen. Teig mit Backpapier bedecken und mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren. Den Teig bei 180°C Umluft für 15 Minuten backen.
  • Crème fraîche glatt rühren, dann langsam in die Zitronenmischung einrühren, bis alles gut vermischt ist. Nun die Creme auf den Teigboden geben und gleichmäßig verteilen. Die Tarte nochmals für etwa 25-30 Minuten bei 130°C Umluft backen, so lange bis die Füllung fest geworden ist. Dann die Tarte aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Je nach Geschmack sogar auch kühl stellen.
  • Für den Belag die Erdbeeren waschen, halbieren und mit etwas Sirup marinieren. Vor dem Servieren die Zitronen-Tarte mit den Erdbeeren anrichten.

         Recipe idea from Good Food magazine, July 2010

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen