Dienstag, 23. Juni 2015

Am River Lagan – Belfast

Belfast hat sich in den vergangen Jahren wieder den Fluss zugewandt. Die einstmals stark vernachlässigte Uferregion wurde und wird mit großem Aufwand herausgeputzt. Der schönste Teil ist der 4 km lange Uferweg, auf dem Fußgänger und Radfahrer von Stadtzentrum bis zum Lagan Valley Park schlendern können.


Werft Harland & Wolff, war Belfast Schiffbauindustrie, die zu beginn des 20. Jh. Das berühmte Schiff der Welt vom Stapel ließ; Die Titanic.

 Titanic Museum, die beeindruckende Architektur soll an vier riesige Schiffsbug erinnern.

Das Custom House wurde 1857 errichtet (in der Zeit vor dem Fernseher), wo die Menschen an einem Sonntagnachmittag sich trafen um sich freie Reden von Bürgern anzuhören, ganz nach dem englischen Vorbild Speaker Corner. Am Fuß der Treppe wurde eine Bronzefigur aufgestellt mit dem Titel „The Speaker“ (Der Lautsprecher), die zu einer unsichtbaren Menschenmenge spricht.



Der kleine Big Ben wurde 1867 in Erinnerung an Queen Victorias verstorbenen Gatten errichtet Albert Memorial Clocktower genannt oder „leaning tower“

 Der Lagan Fluss war einst so verschmutzt, dass kaum noch Fische darin lebten. Zur Regenerierung der Flusslandschaft errichtete man u.a. zwischen Lagan bridge und Queen Elizabeth ein Wehr und hatte mit diesen maßnahmen so viel Erfolg, dass sogar die Lachse wieder zurückkehrten. Deswegen wurde dem Fisch am Wehr ein leuchtend blaues Denkmal gesetzt: The Big Fish, ein riesiger Lachs mit Keramikverkleidung.

 
St. George’s Market, eine der besten Ideen war mit Sicherheit, den St. George’s Market in der May Street wieder ins Leben zu rufen. In der ältesten Markthalle Irlands verkaufen etwa 250 Stände feinste Leckereien, ich könnte Stundenlang darin verbringen. 

Unterirdischen Tunnel  in Belfast mit Graffiti 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen