Dienstag, 22. November 2016

Kein Geburtstag ohne Kuchen! Cranberry-Orangen-Käsekuchen (Glutenfrei)


Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich mich als Kind auf den Geburtstag freute. Ich war schon Tage vorher wahnsinnig aufgedreht, und konnte nicht aufhören, darüber zu reden, und die Zeit kroch nur noch dahin. Mit den Jahren verblasste der Zauber. Der letzte interessante Geburtstag war der 18. Ich bin keiner von denen, die bei jedem Zähler mehr auf dem Buckel heulen oder immer wieder 39 werden. Für mich, wie für die meisten anderen Erwachsenen, ist es einfach nur ein Tag wie jeder andere. Aber altern verpflichtet nun mal: kein Geburtstag ohne Kuchen auf dem Kerzen brennen. Zumal ich finde, dass es eben DER Tag für jeden im Jahr ist und wir auch dankbar sind, dass wir ihn zusammen feiern können.

Käsekuchen hat in meiner Familie Tradition. Ich bin im Grunde genommen mit Käsekuchen als Geburtstagskuchen aufgewachsen, auch wenn es öfter mal Versuche gab „etwas anderes“ zu servieren , bleibt Käsekuchen mein Favorit. Deshalb möchte ich gerne dieses Rezept mit euch teilen. Das Rezept ist unheimlich einfach:

Cranberry-Orangen-Käsekuchen

Zutaten für ein 24cm Ø Kuchen

Für den Boden:
120 g Butter
50 g Kokosnussmehl
90 g Mandeln, gemahlen
10 g Steviapulver
2 Eigelb
etwas Butter und Mandelmehl zum Ausfetten

Für den Belag:
750 g Speisequark, 40 %
1 Abrieb einer Orange
Saft von 1/2 Orange
12 g Steviapulver
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
3 Eier
250 ml Schlagsahne

Für das Cranberry Orangen Topping:
300 g frische Preiselbeeren
150 g Zucker
150 ml Wasser
Von einer Orange die Zesten

  • Den Backofen auf 160°C Umluft (180°C Ober-/Unterhitze) vorheizen. 
  • Alle Zutaten für den Boden zu einem homogenen Teig kneten. Eine Springform von 24 cm Durchmesser gründlich fetten und mit Mandelmehl ausstreuen. Den Teig hineingeben, mit den Händen gleichmäßig verteilen und glätten. Dann ca. 15 Minuten im Ofen vorbacken. 
  • Die Zutaten für den Belag alle gut verrühren, auf den etwas abgekühlten Teigboden geben und ca. 60 Minuten im Ofen backen, dann den Ofen abschalten und den Kuchen weitere 15 Minuten darin stehen lassen.
  • Wenn der Kuchen vollständig abgekühlt ist, geht's an das Topping. Dafür das Wasser mit dem Zucker in einem mittleren Topf, solange erhitzen bis der Zucker geschmolzen ist, dann kommen die Cranberries dazu. Die Cranberries nur kurz köcheln lassen, wenn sie anfangen zu platzen, den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Cranberries auf den Käsekuchen verteilen und mit Orangenzesten dekorieren. 

1 Kommentar:

  1. ❤ Und ich liebe dich unsterblich wie am ersten Tag ❤

    Alles liebe zum Geburtstag du Süßes ❤ Dein Bärli .. und jetzt ran an den Kuchen ...

    AntwortenLöschen