Dienstag, 3. Januar 2017

Knoblauchsuppe mit pochiertem Ei


Dieses Rezept eignet sich sehr gut, um sämtliche Vampire der Umgebung in die Flucht zu schlagen, allerdings nur für diejenigen, die danach nicht mehr allzuviel vorhaben. Denn die Hauptzutat ist Knoblauch und das in großer Menge.
Sie kann nicht nur als Vorspeise gereicht werden, sondern auch als selbstständige Mahlzeit zum Beispiel mit Brot als Abendessen. Denn eine Knoblauchsuppe ist nicht eine leichte Brühe, sondern sehr deftig. 

Knoblauchsuppe mit pochiertem Ei

Zutaten für 4 Portionen
2 EL Olivenöl, plus mehr 
4 EL gesalzene Butter
3 Knollen Knoblauch, 1 bis 2 Gewürznelken in die Knoblauchknolle stecken
1 Stange Lauch, halbiert, sehr dünn geschnitten, dunkelgrüne Teile separat reservieren
1 EL Thymianblätter
500 g mehlige Kartoffeln (ca. 2 große), geschält, in 2cm-Stücke geschnitten
600 ml frische Brühe (oder mehr)
2 EL Crème fraîche oder Sauerrahm, Raumtemperatur
Salz
Frisch gemahlener weißer oder schwarzer Pfeffer
4 große Eier, Raumtemperatur
2 EL Petersilienblätter 
Fein zerriebene Zitronenschale (zum Servieren)


  • In einem großen Topf 2 Esslöffel Olivenöl und 2 EL. Butter erhitzen. Die ganzen geschälten Knoblauchzehen, Lauch und Thymian hinzu geben und ungefähr 5 Minuten darin andünsten, bis der Knoblauch anfängt zu bräunen. 
  • Die Brühe dazu gießen sowie die Kartoffelstücke. Die Suppe aufkochen, dann die Hitze reduzieren und 30 Minuten köcheln lassen. Leicht abkühlen lassen, dann Crème fraîche hinzufügen. Alles im Mixer oder mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz, Pfeffer pikant abschmecken und beiseite stellen. 
  • Für die pochierten Eier ein Topf mit Wasser und etwas Essig befüllen und das Ganze erhitzen. Das Wasser sollte nicht kochen sondern kurz vorm Simmern sein. Das Kochwasser mit einem Löffel kräftig umrühren, sodass in der Mitte ein Strudel entsteht. Danach die Eier am Topfrand aufgeschlagen und ganz vorsichtig in die Mitte des Strudels geben. Nach 2–4 Minuten aus dem Wasser fischen, je nach gewünschtem Härtegrad, kurz auf einem Küchentuch abtropfen.
  • In einer kleinen Pfanne 2 Esslöffel Butter erhitzen, den reservierte Lauch darin ca. 2 Minuten dünsten. Den Lauch mit Petersilienblätter und Zitronenschale vermengen.  
  • Die Suppe vorsichtig aufwärmen, bei Bedarf mit Brühe verdünnen; Die Suppe anrichten, vorsichtig ein pochiertes Ei und etwas Lauchgemisch in die Mitte jeder Schüssel dekorieren.  

         Quelle: Bon Appétit; Recipe by Ludo Lefebvre

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen