Samstag, 25. Februar 2017

Bake and Roll - Biskuitroulade mit Mandarinencreme (GF & Low Carb)


Völlig von der Rolle - Ich freue mich, das meine Erste Low Carb & glutenfreie Biskuitrolle von Anhieb gelungen ist - Dank der lieben Petra aus ihrem neuen Buch "Low Carb Backen" von Holla die Kochfee. 
Auch wenn das Wetter teilweise noch sehr wechselhaft ist, möchte ich mit dieser Mandarinen- Biskuitroulade den Frühling herbei rufen. Hier in Irland blühen schon überall kräftig die Daffodils (Narzissen) auch wild an ungewöhnlichen Orten sieht man sie wachsen. Ich Liebe Narzissen! 


Nun aber zum Rezept, die Biskuitroulade lässt sich nach belieben füllen z.B. mit Erdbeeren, Himbeeren, Bananen, Blaubeeren … je nach eigenem Geschmack!

Fazit: Sie war super lecker und luftig - Die Biskuitrolle und ich sind definitiv Freunde geworden:))


Biskuitroulade mit Mandarinencreme

Zutaten für 1 Roulade (40cm, 20 Stücke)
Zubereitung: 20 Min.
Backen: 12 Min.

Für den Biskuit
6 Eier
100 g Birkenzucker
ausgekratztes Mark von 1 Vanilleschote
4-5 EL heisses Wasser
100 g helles Mandelmehl
1 TL Backpulver (glutenfrei)

Für die Füllung
Saft von 1 Orange
250 g Schlagsahne 
250 g Quark
1 Päckchen gemahlene Gelatine
3 – 4 EL Birkenzucker
1 kleine Dose Mandarinen 
Bei Bedarf etwas weiße glutenfreie Schokolade

Außerdem 
1 Küchentuch 
Puderbirkenzucker zum Bestäuben


  • Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Ein Backblech (35x40cm) mit Backpapier belegen. Für den Biskuit die Eier trennen. Die Eiweiße halbsteif schlagen. Die Eigelbe mit Birkenzucker und Vanille schaumig aufschlagen, das heiße Wasser nach und nach unterrühren. Mandelmehl und Backpulver untermischen. Zuletzt den Eischnee vorsichtig unterheben. 
  • Die Masse auf dem Blech glatt streichen und im Ofen auf der mittleren Schiene 10-12 Minuten backen, bis der Teig federnd nachgibt. Den Biskuit aus dem Ofen nehmen und auf ein mit Birkenzucker bestreutes Kuchentuch stürzen. Das Backpapier abziehen, dazu bei bedarf mit etwas Wasser bestreichen. Den Biskuit mithilfe des Küchentuchs aufrollen und abkühlen lassen.
  • Inzwischen für die Füllung Mandarinen abtropfen lassen. Gelatine in etwas kaltem Wasser 5 Minuten einweichen. Die Sahne mit dem Birkenzucker aufschlagen. Den Quark unter die Sahne heben und die Orange auspressen. Den Saft unter die Sahne-Quark-Masse rühren. 
  • Ein 1 EL Sahne-Quark-Masse in einen kleinen Topf zusammen mit der Gelatine so lange erwärmen, bis die sich die Gelatine komplett aufgelöst hat. Dann unter die Sahne-Quark-Masse rühren. 
  • Die Biskuitrolle vorsichtig offen und gleichmäßig mit der Sahne-Quark-Masse bestreichen. Die Mandarinen darauf verteilen und den Biskuit vorsichtig wieder aufrollen. Mit der Naht auf eine längliche Platte setzen und für 2 Stunden kühl stellen. 
  • Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben. Ich habe noch etwas weiße low carb Schokolade geschmolzen und als Deko über den Kuchen „gespritzt“. Das ist aber kein muss. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen