Samstag, 25. Februar 2017

Ragù alla Bolognese


Die Sauce köchelt stundenlang – Ein Ragout ist zunächst nichts anderes als ein Schmorgericht. Und Schmorgerichte brauchen Zeit.
Mein Rezept basiert zwar auf dem Original, weicht aber in Zusammensetzung der Zutaten deutlich ab. Ich verwende für mein Liebingsragù nach Bologneser Art am liebsten Fleisch von Rind. Das gibt dem Schmorgericht unglaublich viel Geschmack. Zum Fleisch gebe ich Karottenwürfel, Zwiebeln, Sellerie und getrocknete Steinpilze. Damit eine sämige Sauce entsteht, braucht es auch viel Flüssigkeit. Die gebe ich in Form von trocknen Rotwein und Rinderbrühe dazu. Die Gewürze gebe ich ganz zum Schluss dazu und lasse die Sauce dann etwa 4 Stunden bei 150°C im Backofen schmoren. Nach Ablauf der Garzeit sollte das Fleisch beim Umrühren von alleine in Fasern zerfallen. 

Ragù alla Bolognese


Zutaten
250 g Pancetta, grob gehackt
20 g Butter
800 g Rindfleisch, grob gewürfelt
180 ml trockener Rotwein
1 kleine braune Zwiebel, fein gehackt
1 mittlere Karotte, fein gehackt
1 Stange Sellerie, fein gehackt
10 g getrocknete Steinpilze
10 frische Salbeiblätter
95 g Tomatenmark
750 ml Rindfleischbrühe
25 g Parmesankäse, frisch gerieben
2 TL fein geriebene Zitronenschale 


  • Den Backofen auf 150°C vorheizen.
  • Pancetta in einer großen feuerfeste Pfanne oder Topf, leicht anbraten. 
  • Butter und Rindfleisch hinzufügen und braten, bis das Rindfleisch gebräunt ist. Wein hinzufügen,zum kochen bringen. Hitze runter drehen und aufgedeckt für 5 Minuten köcheln lassen.
  • Zwiebel, Karotten, Sellerie, Pilzen und Salbei hinzufügen und wieder kurz zum kochen bringen. Dann den Wein dazu gießen und für 5 Minuten kochen lassen. Danach die Brühe dazu gießen und zugedeckt für 4 Stunden im Ofen schmoren. Überschüssiges Fett von der Oberfläche abschöpfen. 
  • Das Fleisch herausnehmen und mit zwei Gabeln grob zerkleinern, zurück in den Topf geben. Nach Geschmack würzen. Vor dem Servieren mit Käse und Zitronenrinde bestreuen. 

Tipp: Dazu passen Nudeln (glutenfrei) oder Reis. Wer es gerne low carb mochte, kann es mit Gemüsenudeln (Zoodles) Servieren. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen