Freitag, 2. September 2016

Regenbogenforelle auf Brokkoli-Reis


Zart gebratenes Fischfilet, grün gebettet auf Brokkoli-Reis. Ein wunderbar leichtes Gericht, das unspektakulär daherkommt, aber auf der ganzen Linie überzeugt.

Regenbogenforelle auf Brokkoli-Reis

Backzeit: 10-15 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Kochzeit: 10 Minuten
Portionen: 4
Zutaten
4 Regenbogenforellenfilets
Salz, Pfeffer
3 EL Olivenöl
2 Rispen Kirschtomaten
grobes Meersalz
1 Prise Zucker
2 Brokkoli


  • Den Backofen auf 240°C vorheizten. 
  • Die Tomaten an den Rispen waschen, in eine geölte Form geben, mit 2 EL Olivenöl beträufeln und mit 1 Prise Zucker, grobem Meersalz und schwarzem Pfeffer bestreuen. Beiseite legen.
  • Filets mit einem Papiertuch trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Fisch mit der Hautseite nach unten, auf ein geöltes mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Fisch und Tomaten im Ofen für 10 bis 12 Minuten braten. 
  • Währenddessen den Brokkoli in Röschen zerteilen und in einer Küchenmaschine zerkleinern oder mit einem großen Küchenmesser fein hacken. 
  • Brokkoli in eine große beschichtete heißen Pfanne geben und unter Rühren bei mittlerer bis starker Hitze etwa 3-5 Minuten anbraten, bis er anfängt, weich zu werden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  • Den falschen Reis auf Tellern anrichten, die Filets darauf legen, darauf die gebratenen Tomaten geben und servieren.

          Nährwertangaben: eine Portion
          Protein: 44 Gramm
          Fett: 13 Gramm
          Kohlenhydrate: 6 Gramm
          Kalorien: 320
          Faser: 2 Gramm

1 Kommentar:

  1. Liebe Bea, das wäre sooooo meins!! Tönt wunderbar leicht und bekömmlich, ein Comfortmenu für den Magen und fürs Gemüt! Herzlichen Dank für die schöne Idee!
    Liebe Grüsse, Petra

    AntwortenLöschen